Update Medienökologie

Ein Gastbeitrag von Lars Gräßer (Autoreninfo siehe Ende des Artikels) Betrachtet man das gesamte tägliche Zeitbudget der Bundesdeutschen für die Mediennutzung in den letzen vierzig Jahren, kann man festhalten: Mehr geht nicht, nur noch weniger. Downsizing ist angesagt. Das gilt in unterschiedlicher Hinsicht.

Video-Tipp: Kompetente Nutzer, inkompetente Medien und was mit Persönlichkeit

In einer Folge des elektrischen Reporters  vom 6.7.2011 wird der Begriff Medienkompetenz genauer unter die Lupe genommen. Gerne wird der Begriff immer wieder von Politikern aufgegriffen, oftmals aber ohne darauf einzugehen, was sie damit genau meinen. Im Zweifelsfall wird der Begriff dann auf eine (Medien-) Qualifikation reduziert. Man denke hier nur an den Internet-Führerschein und Weiterlesen …

Datenschutz revisited: Fall Facebook

In den vergangenen Wochen sorgte die Ankündigung des unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gegen Webseiten-Betreiber ein Bußgeld zu erheben, sollten sie nicht bis Ende September 2011 Facebook-Like Buttons sowie Facebook Fanpages dekativeren, für großes Aufsehen. Tatsächlich ermöglicht es allein durch das Einbinden des Like-Buttons und anderen Social-Plugins ohne Einstimmung der Webseitenbesucher dem Unternehmen Facebook Weiterlesen …

Klickbar! #2

[FA_Lite id=“357″] Gesammeltes zum Anklicken: Medienpädagogik, Bildung und Netzfundstücke „Bulimie Lernen“: Kinder und Jugendliche müssen in der Schule viel lernen. Zu viel? Auch wenn an der Schule ein Lernen fürs Leben angestrebt wird, reduziert sich der Lernprozess durch immer mehr Stoff (siehe zum Beispiel verkürzte Schullaufbahn durch das „Turbo-Abi“) zu einem Lernen für die nächste Klassenarbeit. Weiterlesen …